Navigation
Malteser in Bayern und Thüringen

Via Nova Wanderung

VIA NOVA-Wanderung für vom Hochwasser Betroffene und am Pilgern Interessierte

Am Samstag den 20. Mai 2017 ist es wieder soweit. Die Malteser Hochwasserhilfe lädt Hochwasserbetroffene und am Pilgern Interessierte zur dritten VIA NOVA Pilgerwanderung ein. Dieses Mal geht es nach Vilshofen.

Ausgangspunkt ist die Abteikirche Schweiklberg um 9:00 Uhr. Von dort führt der Weg hinunter zur Vils, flussaufwärts bis zum Naturschutzgebiet „lebendige Vils“, und rechtsseitig am Fluss wieder zurück Richtung Vilshofen. Die Pilgerstrecke steht unter dem Motto „Ich schließe Frieden“ und verläuft teilweise auf dem Franziskusweg der Stadt Vilshofen und durch das Naturschutzgebiet Vilsengtal. Achtsames Gehen, Schweigen, Singen, Beten und der Austausch untereinander wechseln sich auf dem ca. zehn Kilometer langen befestigten Weg ab. Der europäische Pilgerweg VIA NOVA ist überkonfessionell und führt quer durch Oberösterreich, Niederbayern und Tschechien und verbindet so Länder und Menschen auch über Grenzen hinweg.

Das Mittagessen ist im Hallenbad-Restaurant. Nach dem Abschluss des Pilgertages in der Abteikirche gegen 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit, den Klosterladen und das Afrikamuseum zu besuchen oder Kaffee und Kuchen im Klostercafe zu genießen.

Normale Kondition, festes Schuhwerk, eventuell Wanderstöcke, ein kleiner Rucksack für Getränke und eine kleine Brotzeit für zwischendurch sowie dem Wetter entsprechende Kleidung, sind eine gute Grundversorgung. Der Unkostenbeitrag beträgt fünf Euro pro Person, Kinder sind frei.

Anmeldung spätestens bis 17. Mai bei der Pilgerwegbegleiterin Renate Veitl-Müller
unter 0991 31337 oder pilgernmitrenate(at)gmx(dot)de

Weitere Informationen