Malteser Dankplakette für Paul Breitner

Die Malteser Diözesanoberin Pilar zu Salm überreichte Paul Breitner die Dankplakette für sein außerordentliches soziales Engagement. Foto: Horlemann/Malteser.

München. „Wir sind sehr stolz, Ihnen heute für Ihr außerordentliches Engagement für die Malteser Mahlzeitenpatenschaften die Malteser Dankplakette aushändigen zu können.“ Mit diesen Worten ehrte Malteser Oberin Pilar zu Salm am Donnerstag, 23. September Paul Breitner für seinen Einsatz für Bedürftige. Der ehemalige Fußballstar engagiert sich seit vielen Jahren im sozialen Bereich, unter anderem für die Münchner Tafel. Seit 2019 ist Breitner auch Schirmherr der Malteser Mahlzeitenpatenschaften. 

Dieses Angebot hat der 70-jährige bewusst ausgewählt. Mehrere Male begleitete er die Malteser Mitarbeiter zu bedürftigen Senioren, hörte sich deren Geschichte an und organisierte dringend benötige Dinge, wie einfache Möbelstücke. In der Corona Zeit verteilte Breitner FFP2-Masken an Bedürftige und half, dass Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben, nicht ausgegrenzt wurden.

Für sein umfangreiches soziales Engagement verlieh Salm nun die Malteser Dankplakette an Paul Breitner. Er würdigte damit die Leistung von Breitner bei den Maltesern, aber auch insgesamt für Menschen in Not.


Mehr Informationen zu den Malteser Mahlzeitenpatenschaften: 
www.malteser-bistum-muenchen.de/mahlzeiten-patenschaften